aktuell
TV Sportabzeichen-Aktion am 21.06.2024
TV Sportpark von 18:00-20:00 Uhr
Treffpunkt Wochenende: Freitag, 21.06.2024
Vereinsheim/Außenterrasse ab 18:30 Uhr geöffnet
( Nür für TV Mitglieder und Sportabzeichenerwerber )
Home
Simone Herzog trotzte beim HOCHKÖNIGMAN Wind und Wetter
Innerhalb kürzester Zeit ist der HOCHKÖNIGMAN zu einem der beliebtesten Trailrunning Events Europas geworden. Und das ist kein Wunder! Die Trails beim HOCHKÖNIGMAN bieten die perfekte Herausforderung für ganz besondere Sportler/innen wie unsere Simone Herzog. Alpines Trailrunning ist nichts für Jedermann.

... und zu einer ganz besonderen Herausforderung wurde für Simone Herzog, der man keineswegs nachsagen kann, sie hätte nur eine limitierte Erfahrung mit Trail-
läufen im alpinen Gelände
, die Teilnahme am 01.Juni 24 beim "B’Jaks Marathon Trail", der über (ursprünglich) eine Strecke von ca. 48,6 km und 2.940 Hm+ mit Start und Ziel im Ortszentrum der Pinzgau-Gemeinde von Maria Alm ausgeschrieben
war.

Dass am Veranstaltungstag der Wettergott die himmlischen Schleusen gewaltig öffnen würde, wurde den Startern zeitnah ebenso mitgeteilt, wie die Möglichkeit, dass über 2.000 Hm die Temperaturen durchaus zwischen 3-7 Grad C zu erwarten wären.

Rahmenbedingungen, mit denen routinierte Trail- und Bergläufer/innen, so auch Simone leben können.
Dass sich aber in luftiger Höhe ein stürmischer Wind mit rund 70 Km/h und Schneefall zu dem avisierten Dauerregen gesellte erleichterte den Traillauf keineswegs, sondern stellte auch die Veranstalter vor eine verantwortungsvolle Entscheidung.

Ob diese Witterungsbedingungen angesichts der inzwischen doch technisch hochgerüsteten Meßstationen, Radiosonden, Wettersatelliten ect. nicht vorherzusehen waren, müßte der Veranstalter beantworten können, wobei es durchaus nahezu jeden Berg-Wanderfreund nicht unbekannt ist, dass Bergwetter "schnell umschlagen" kann.

Ein Schelm der jedoch Böses dabei denkt, dass man seitens des Veranstalters trotz eventueller Vorhersagen die Hoffnung auf einen regulären sportlichen Ablauf nicht aufgeben wollte, schließlich durften die Starter/innen im Vorfeld zwischen € 100.- bis € 150.- Meldegebühr, je nach Zeitpunkt der Anmeldung, berappen.

Doch der Veranstalter zog letztlich verantwortungsvoll spät, aber nicht zu spät die Handbremse und brach den Traillauf ab bzw. änderte adhoc die Streckenführung.
Für Simone bedeutete dies, dass für sie an der 3.Verpflegungsstation, dem "Statzerhaus" Endstation war.
Das "Statzerhaus" (2.117 m) selbst thront am Hundstein-Gipfel und ist die höchst gelegene Hütte in den Salzburger Schieferalpen.
Das Gros der Teilnehmer/innen des Marathon-Trails hatte zum Zeitpunkt des Abbruchs diese Station ohnedies noch nicht erreicht und wurde auf die Strecken-
führung des kürzeren "EASY Trails" umgeleitet.

Was nun folgte ist eine Kombination aus Verantwortungsbewußtsein, Evakuierung durch die Bergwacht, Streckenänderung, unterschiedliche, teilweise verwirrende Ergebnislisten, sowie eine breite Kritik an der "Infopolitik" des Veranstalters.

Nach dem Abbruch am "Statzerhaus" wurde Simone von der Bergwacht evakuiert um dann in der Zivilisation mit dem Taxi nach Maria Alm zurück zu fahren.
Am Zielort Maria Alm mussten alle Teilnehmer/innen über die offizielle Ziellinie laufen, um seitens der Zeitmessung auch registriert zu werden bzw. um einen Überblick zu erhalten, dass alle Trailer wieder "gesund und munter" Maria Alm erreicht haben.

Zielzeit: 3.Verpflegungsstation "Statzerhaus" (Rennabbruch)
Auszug aus der Ergebnisliste "Statzerhaus"
Herzog Simone 4.Platz 05:24,14 Std. Frauenwertung
Herzog Simone 1.Platz 05:24,17 Std U50

Zielzeit: Finishline in Maria Alm incl. Bergwachtbergung + Almtaxi-Shuttle
Auszug aus der Ergebnisliste "Statzerhaus"
Herzog Simone 4.Platz 07:44,35 Std. Frauenwertung
Herzog Simone 1.Platz 07:44,35 Std U50

Sicherlich kann Simone beim nächsten Ausdauersport-Stammtisch am 28.06.2024 ausführliche Details über ihren Start beim HOCHKÖNIGMAN 2024 berichten.
Die TVOnline Redaktion möchten von diesem Traillauf vorab lediglich einige Impressionen veröffentlichen.