aktuell
19.07: TV Lauf- und Walkingtreff
20.07: Sportabzeichen-Treff im TV Sportpark
20.07: Gemütlichges Treffen im Sportpark
22.07: Sportabzeichen-Schwimmen
26.07: TV Lauf- und Walkingtreff
26.07: Sportparkfest
Home
1. Goldbacher Bergzeitfahren mit gelungenem Einstand
Von Manchem wurde diese Idee im Vorfeld belächelt. Doch der "Testlauf" des 1.Rad Bergzeitfahrens mit integrierter Bonuswertung wurde zu einem vollen Erfolg.

In der Tat. Die Motivation, eine radsportliche Veranstaltung mit einem Alleinstellungsmerkmal im Rahmen der 800 Jahr Feierlichkeiten des Marktes Goldbach auszurichten, war mehr als gelungen.
Auch war die Nachfrage, ob es sich tatsächlich "nur" um eine 1,46 km lange Strecke handelt, mehrfach an die Verantwortlichen herangetragen worden, doch hatte sich für die meisten der Teilnehmer/innen nach dem erfolgreichen Finish der Wunsch nach einem "ausgedehnteren Ritt" erledigt.
Im "Wettkampfmodus" ist der "Goldbacher Stutz" und seine nachgelagerte flachere Passage bis zum Ziel, zweifelsohne eine nicht zu unterschätzende Heraus-
forderung.

Wohl einmalig ist auch der Wertungsmodus dieses Radsportevents, der vom Radsportverein 1902 Goldbach, sowie unserem TV Goldbach organisiert wurde.
Nicht die reine Fahrzeit vom Rathausparkplatz bis zum Ziel unweit der Goldbacher Edelweißkapelle war letztlich ausschlaggebend, sondern eine zusätzliche Bonusberechnung.
So wurden die Teilnehmer/innen vor ihrem Start vermessen und gewogen, der Typ ihres Sportgerätes festgestellt und das persönliche Alter abgefragt. All diese Faktoren finden in einer Bonusberechnung ihre Berücksichtigung.
Wie sich gezeigt hat, bestehen dabei nicht nur für den "austrainierten Klettermaxe" eine Chance aufs Stocker`l zu kommen.
Zweifelsohne eine neue Erfahrung, dass Jedermann/-frau erfolgreich in die Pedalen treten kann, auch ohne eine hochgetunte Rennmaschine an den Start zu bringen.

Für alle Finisher hat sich bereits der Start gelohnt, denn neben einer Urkunde, einem Duschbad erhielten sie eine Packung hochwertiger Nudelspezialitäten aus dem Hause ALBGOLD und einen Verzehrgutschein.

Und nach der sportlichen Aktivität war ein geselliges Stelldichein beim Vaterstagsfestbetrieb der Goldbacher Kegler in unmittelbarer Nähe des Zieleinlaufes angesagt.
Trotz der "Wetterwarnungen", gab es auch keinen Grund auf ein "Isotonisches" unter freiem Himmel zu verzichten.

Und bei der Siegerehrung, die vom Bürgermeister Thomas Krimm, sowie Frank Schwind vom Radsportverein Goldbach vorgenommen wurden, gab es letztlich nur strahlende Gesichter.

So war auch die spontane Nachfrage nicht gänzlich überraschend, ob sich dieses Event wiederholen könnte.
Die Verantwortlichen hingegen, werden sicherlich zeitnah ein Fazit ziehen und dann eine Entscheidung treffen.
Das Interesse nach einer Fortsetzung scheint auf jeden Fall geweckt zu sein.

Spätestens jedoch, als "Tausendsassa" Frank Schmitt "stilecht bekleidet" als letzter "Radler", die Strecke mit hubendem Begleitschutz auf dem Hochrad bewältigte. Ein entsprechender Finisher-Beifall war ihm sicher.

Ein herzliches Dankeschön an die Helfer/innen beider Vereine, sowie die tolle Unterstützung des Marktes Goldbach.
Ein Dankeschön aber auch an die Anlieger der Straßenabschnitte, auf denen sich das Wettkampfgeschehen abspielte und so temporäre Verkehrsbe-
hinderungen bzw. sicherheitsbedingte Sperrungen nicht zu vermeiden waren.

Der Markt Goldbach, ist seit dem Christi Himmelfahrtstag - in einer Zeit wo nahezu Jedermann/frau nach neuen Ideen und Aktivitäten sucht - um ein kleines aber feines Sportevent mit Alleinstellungsmerkmalen reicher.

Fotos ( Impressionen ): Erika Süß